Unterkünfte für Geflüchtete

Neu eröffnende und bereits bestehende Unterkünfte für Geflüchtete sind in Berlin seit einigen Jahren besonders gefährdet.

Auch wenn die rassistische Mobilisierung auf der Straße nach ihrer Hochphase in den Jahren 2014 und 2015 abgeklungen ist, muss weiterhin mit flüchtlingsfeindlichen Vorbehalten, rassistischen Ressentiments, rechtsextremen Mobilisierungen und Angriffen auf Asylsuchende und ihre Unterkünften gerechnet werden.

All das richtet sich aber auch gegen die Mitarbeiter_innen der Unterkünfte sowie gegen die Unterstützer_innen der Geflüchteten. Dazu kommen die stark aufgeladene Diskussion des Themas und mitunter die Vorbehalte, die in Nachbarschaften bestehen.

All dem sollte je nach der Situation vor Ort begegnet werden. Die MBR unterstützt seit vielen Jahren die Träger der Unterkünfte, aber auch die zuständigen Verwaltungsstrukturen, in ihrer Auseinandersetzung mit Anfeindungen, Bedrohungen und Übergriffen sowie in Situationen, in denen stichhaltige Argumente gegen rassistische und rechtspopulistische Äußerungen gefragt sind.

Zu den Angeboten der MBR in diesem Beratungsfeld gehören beispielsweise:

 

  • Analyse und Einschätzung rechtsextremer und rassistischer Mobilisierungen gegen Geflüchtete und Flüchtlingsunterkünfte in den verschiedenen Berliner Bezirken.
  • Beratung und Qualifizierung von Personal, Geschäftsführung und Sicherheitskräften, insbesondere, wenn neue Unterkünften für Geflüchtete eröffnet oder Veranstaltungen der Begegnung geplant werden.
  • Entwicklung passgenauer Handlungsstrategien bei Vorfällen mit rechtsextremem, rassistischem, antisemitischem oder rechtspopulistischem Hintergrund.

MBR-Publikationen
zum Thema

Beratungs-
Beispiele

Kulturkampf von rechts in Kulturinstitutionen und Gedenkstätten
MBR-Beratungsbeispiel

Kulturkampf von rechts in Kulturinstitutionen und Gedenkstätten

Museen, Gedenkstätten sowie Kunst- und Kulturschaffende geraten in den letzten Jahren verstärkt unter politischen Druck von rechts. Rechtspopulistische und rechtsextreme ...
+
Bedrohte (Kommunal-) Politiker_innen
MBR-Beratungsbeispiel

Bedrohte (Kommunal-) Politiker_innen

Engagierte Politiker_innen berichten vermehrt von Drohbriefen, -mails oder -anrufen. Mitunter mussten sie sogar erfahren, auf einer sogenannten Feindesliste aufgeführt zu ...
+
Verschwörungsideologien im privaten Umfeld
MBR-Beratungsbeispiel

Verschwörungsideologien im privaten Umfeld

Im Treppenhaus tauchen Sticker der Verschwörungserzählung "QAnon" auf, im WhatsApp-Familienchat werden Links geteilt, die das 5G-Mobilfunknetz in Zusammenhang mit der ...
+
Antisemitismus und Verschwörungsideologien im Schulkontext
MBR-Beratungsbeispiel

Antisemitismus und Verschwörungsideologien im Schulkontext

Die Schule ist eine wichtige gesellschaftliche Institution und Sozialisierungsinstanz für junge Menschen. Doch rechtsextreme, rassistische, rechtspopulistische und antisemitische Haltungen gibt ...
+