Sportvereine

Sportler_innen und Fans sind ein Querschnitt der Gesellschaft, und gesellschaftlich relevante Debatten werden selbstverständlich auch bei ihnen geführt und in das Umfeld des Sports getragen.

 

Das Erstarken rechtsextremer, rassistischer, antisemitischer und rechtspopulistischer Positionen schlägt sich daher auch im Alltag der Sportvereine nieder, etwa wenn Menschen durch ethnische, religiöse, kulturelle oder sexuelle Zuschreibungen angefeindet oder ausgeschlossen werden. Das stellt die Betroffenen und diejenigen, die für eine diverse und offene Gesellschaft einstehen und dies auch Umfeld des Sports tun wollen, vor Herausforderungen.

Bereits in der Vergangenheit ließen sich bestimmte Fan-Gruppierungen und -Milieus zu rechtsextremen oder rechtspopulistischen Aufmärschen mobilisieren. Trefforte von Fan-Szenen, die Anreise zu Spielen, die Sportereignisse selbst, aber auch der alltägliche Umgang miteinander im Verein sind mitunter Ausgangspunkte von rechtsextremen, rassistischen oder antisemitischen Vorfällen, Bedrohungen oder gar Angriffen gewesen. Dazu kommen heute der digitale Raum und die sozialen Medien. Hier werden z.B. Seiten und Portale von Sportvereinen und Spieler_innen, die sich gegen Rechtsextremismus und für Demokratie, Vielfalt und Respekt einsetzen, gezielt angefeindet.

 

Die MBR berät und begleitet deshalb sowohl Fans und Mitglieder als auch Vorsitzende und Mitarbeitende von Sportvereinen und -verbänden.

Zu den Angeboten der MBR in diesem Beratungsfeld gehören beispielsweise:

 

  • Qualifizierung von Mitarbeitenden in Sportvereinen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und soziale Medien.
  • Beratung zum Umgang mit Alltagsrassismus und minderheitenfeindlichen Haltungen im eigenen Sportverein.
  • Begleitung bei der Entwicklung und Vermittlung von Nutzungsverordnungen für Sportanlagen.

MBR-Publikationen
zum Thema

Beratungs-
Beispiele

Kulturkampf von rechts in Kulturinstitutionen und Gedenkstätten
MBR-Beratungsbeispiel

Kulturkampf von rechts in Kulturinstitutionen und Gedenkstätten

Museen, Gedenkstätten sowie Kunst- und Kulturschaffende geraten in den letzten Jahren verstärkt unter politischen Druck von rechts. Rechtspopulistische und rechtsextreme ...
+
Bedrohte (Kommunal-) Politiker_innen
MBR-Beratungsbeispiel

Bedrohte (Kommunal-) Politiker_innen

Engagierte Politiker_innen berichten vermehrt von Drohbriefen, -mails oder -anrufen. Mitunter mussten sie sogar erfahren, auf einer sogenannten Feindesliste aufgeführt zu ...
+
Verschwörungs-ideologien im privaten Umfeld
MBR-Beratungsbeispiel

Verschwörungs-ideologien im privaten Umfeld

Im Treppenhaus tauchen Sticker der Verschwörungserzählung "QAnon" auf, im WhatsApp-Familienchat werden Links geteilt, die das 5G-Mobilfunknetz in Zusammenhang mit der ...
+
Antisemitismus und Verschwörungs-ideologien im Schulkontext
MBR-Beratungsbeispiel

Antisemitismus und Verschwörungs-ideologien im Schulkontext

Die Schule ist eine wichtige gesellschaftliche Institution und Sozialisierungsinstanz für junge Menschen. Doch rechtsextreme, rassistische, rechtspopulistische und antisemitische Haltungen gibt ...
+