NGOs & Vereine

Im Zuge des gesellschaftlichen Rechtsrucks geraten verstärkt Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Vereine in den Fokus von Rechtsextremen und Rechtspopulist_innen

– insbesondere dann, wenn sie sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft einsetzen und beispielsweise zu den Themen Migration, Asyl, Klimaschutz oder Menschenrechte arbeiten.

Beleidigungen und Bedrohungen in den sozialen Medien nehmen zu, ebenso werden vermehrt Veranstaltungen und Räumlichkeiten von NGOs und Vereinen mit Störungsabsichten aufgesucht. Darüber hinaus äußern NGOs und Vereine vermehrt den Wunsch, sich auch unabhängig von konkreten Anlässen mit den Themen Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus, Antisemitismus und Verschwörungsideologien beschäftigen zu wollen – sowohl mit Bezug zur eigenen Arbeit als auch zu ihrem gesellschaftlichen Kontext.

Die MBR berät und begleitet NGOs, Vereine und ihre Mitarbeitenden in der Auseinandersetzung mit diesen Phänomenen.

Zu den Angeboten der MBR in diesem Beratungsfeld gehören beispielsweise:

 

  • Qualifizierung von Mitarbeitenden zu Strategien und Erscheinungsformen von Rechtsextremismus und Rechtspopulismus.
  • Beratung zu allgemeinen Sicherheits- und Vorkehrungsmaßnahmen sowie zu Kommunikationsabläufen im Fall von akuten Bedrohungen.
  • Beratung von Mitarbeitenden im Umgang mit rechtsextremen, rechtspopulistischen, rassistischen und antisemitischen Orientierungen und Äußerungen im Team, bei Ehrenamtlichen und Kooperationspartner_innen sowie in Belangen der Öffentlichkeitsarbeit.

MBR-Publikationen
zum Thema

Beratungs-
Beispiele

Kulturkampf von rechts in Kulturinstitutionen und Gedenkstätten
MBR-Beratungsbeispiel

Kulturkampf von rechts in Kulturinstitutionen und Gedenkstätten

Museen, Gedenkstätten sowie Kunst- und Kulturschaffende geraten in den letzten Jahren verstärkt unter politischen Druck von rechts. Rechtspopulistische und rechtsextreme ...
+
Bedrohte (Kommunal-) Politiker_innen
MBR-Beratungsbeispiel

Bedrohte (Kommunal-) Politiker_innen

Engagierte Politiker_innen berichten vermehrt von Drohbriefen, -mails oder -anrufen. Mitunter mussten sie sogar erfahren, auf einer sogenannten Feindesliste aufgeführt zu ...
+
Verschwörungsideologien im privaten Umfeld
MBR-Beratungsbeispiel

Verschwörungsideologien im privaten Umfeld

Im Treppenhaus tauchen Sticker der Verschwörungserzählung "QAnon" auf, im WhatsApp-Familienchat werden Links geteilt, die das 5G-Mobilfunknetz in Zusammenhang mit der ...
+
Antisemitismus und Verschwörungsideologien im Schulkontext
MBR-Beratungsbeispiel

Antisemitismus und Verschwörungsideologien im Schulkontext

Die Schule ist eine wichtige gesellschaftliche Institution und Sozialisierungsinstanz für junge Menschen. Doch rechtsextreme, rassistische, rechtspopulistische, antisemitische und verschwörungsideologische Haltungen ...
+