Unter bürgerlichem Tarnmantel

Das Neue Deutschland befasst sich mit der Bürgerinitiative Marzahn-Hellersdorf, auf deren Facebook-Seite offen rassistische und rechtsextreme Positionen geäußert werden. “Auch die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus (MBR) beobachtet die Gruppe und stellte im Laufe der Zeit eine Radikalisierung auf der Seite fest: »Die bei Rechtsextremen übliche Ethnisierung der sozialen Frage war von Anfang an Dreh- und Angelpunkt der Beiträge. Allerdings wird die vermeintlich bürgerliche Tarnung in letzter Zeit immer wieder zugunsten von offen rechtsextremen Postings aufgegeben«, so Mitarbeiter Michael Trube.”



“Er verweist unter anderem auf veröffentlichte Fotos von vermeintlich »kriminellen Ausländern« samt Gewaltaufrufen in den Kommentaren. Hintergrund sei auch eine sinkende Relevanz des Themas in der Nachbarschaft: »Die Rechtsextremen brauchen die Empörung, um politisches Kapital aus der Asyldebatte zu schlagen, und setzen daher verstärkt auf rassistische Hetze, um Anschluss an gesellschaftliche Ressentiments zu finden«, so Trube.”

Hier geht es zum ganzen Artikel.