Keine Räume für Neonazis

Auch das Portal gegen Nazis “Mut gegen rechte Gewalt” berichtet über die neuen Ausschlussklauseln der Vermieter.



Mit Ausschlussklauseln in Gewerbemietverträgen setzen sich zwei der größten Berliner Wohnbaugesellschaften in Zukunft gegen Neonazis zur Wehr. Am 17. April haben Vertreterinnen und Vertreter der Wohnbaugesellschaften STADT UND LAND und degewo mit der Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen Dilek Kolat und dem Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick Oliver Igel eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.
Hier geht es  zum ganzen Artikel.