“Der 1. Mai wirft seine Schatten”

Das “neue deutschland” berichtet über die Aufmärsche der NPD am 26. April und 1. Mai und zitiert unseren Mitarbeiter Matthias Müller zur frühen Anmeldung der NPD.



“Matthias Müller von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) findet die frühe Anmeldung seitens der NPD »sehr ungewöhnlich«. Bei der Demonstration 2011 am Mehringdamm in Kreuzberg zum Beispiel habe die Partei versucht, die Route bis zuletzt geheim zu halten. Nur durch einen Zufall sei sie bekanntgeworden. Auch andere Aktionen der Neonazis seien sehr kurzfristig organisiert worden. Müller vermutet, dass die NPD am 26. April schon versuchen werde, die angekündigte Route in Kreuzberg zu laufen.”

Hier geht es zum ganzen Artikel.